TELEFUNKALARM – MELDEN. STEUERN. ÜBERWACHEN.

GSM Fernwirksystem Telefunkalarm AL8SL-I

Downloads

Angebot anfordern

Das Modell AL8SL stellt die Erweiterung zur AL6SL dar und ist aufgrund seiner Ein-und Ausgangskontakte, sowie seiner speziellen Programmiersoftware vielseitig einsetzbar.

Über die neun integrierten Eingangskontakte können unterschiedliche Störmeldungen an hinterlegte Personen weitergeleitet werden. Jedem Eingangskontakt kann eine eigene Textmeldung hinterlegt werden. Im Rufnummernverzeichnis können bis zu 350 Rufnummern gespeichert werden, welche über die Programmiersoftware den unterschiedlichen Auslösekontakten zugeordnet werden.

Durch die integrierten vier Ausgangskontakte können sämtliche Maschinen und Anlagen wie zum Beispiel Beleuchtungen, Tore, Schrankenanlagen, etc. angesteuert werden. Die Ansteuerung kann entweder automatisch über einen Eingangskontakt oder manuell per SMS erfolgen.
Bei Fernschaltung via SMS vergleicht das Gerät die Anrufer-Telefonnummer mit der hinterlegten Telefonnummer im Rufnummernverzeichnis. So können nur berechtige Nummern die Ausgangskontakte ansteuern.

 

  • Spezieller AL8SL Weiterleitungs-Modus:
    Für besonders wichtige Störmeldungen kann ein spezieller Weiterleitungs-Modus aktiviert werden. Hierfür stehen 2 Kontaktblöcke zu je 4 Eingangskontakten zur Verfügung. Jedem Eingangskontakt kann eine eigene Textmeldung zugeordnet werden. Jeder Kontaktblock verfügt über eine Alarmierungskette mit insgesamt 8 Rufnummerngruppen. Bei Auslösung eines Eingangskontaktes wird eine Alarmierungskette mit bis zu 8 Rufnummerngruppen in Endlosschleife aktiviert. Wird die Alarmierung durch einen Empfänger per SMS bestätigt stoppt die Schleife.

 

  • USV Notstromversorgung:
    Durch die eingebaute USV Notstromversorgung bleibt das Gerät auch bei Stromausfall bis zu 8 Stunden in Betrieb. Bei Stromausfall wird automatisch eine Stromausfallsmeldung versendet. Wird das Gerät wieder über das Netz versorgt wird ebenfalls eine Meldung zur Bestätigung versendet.

 

  • Anschluss für Temperatursensor:
    Zur Temperaturüberwachung verfügt dieses Modell über zwei Anschlüsse für Temperatursensoren. Die Einstellung der Temperaturlevels erfolgt über die Software. Bei Über- bzw. Unterschreitung des eingestellten Wertes wird eine hinterlegte Textmeldung versendet und falls erforderlich ein Ausgangskontakt aktiviert.

 

  • Optionale Folientastatur:
    Das Modell AL8SL kann optional mit einer Folientastatur erweitert werden. Zusätzlich zur Auslösung über die serienmäßigen Eingangskontakte stehen so weitere 8 Alarmgruppen zur Verfügung, die manuell per Taste ausgelöst werden können.
  • Alarmgruppen über Funk:
-
 
  • Alarmgruppen manuell:
optional
 
  • Alarmgruppen über Kontakt:
9
 
  • Eingangskontakte:
9 (potentialfrei)
 
  • Ausgangskontakte (Relais):
4 (max. 6A/250VAC)
 
  • Rufnummern:
350
 
  • Funkauswertung (analog oder digital):
-
 
  • GSM Modul:
MC55I-W (Quadband)
 
  • GSM Frequenzen:
800/900/1800/1900 MHz
 
  • Display:
Service LED-Anzeige
 
  • GSM Antennenanschluss:
FME
 
  • Funk Antennenanschluss:
-
 
  • Anschluss für Temperatursensor:
2
 
  • Programmieranschluss:
USB-B-Mini
 
  • Notstromversorgung:
USV8
 
  • Betriebsspannung:
230VAC / 12-15VDC
 
  • Gehäuse:
ABS Gehäuse IP65
 
  • Abmessungen:
146 x 220 x 75 mm
 
  • Gewicht :
ca. 1200g

ALARMRUF112 // Die perfekte Erweiterung für jedes Telefunkalarm System

Alle Telefunkalarm GSM Alarm-Boxen und GSM Störmeldesysteme können vollständig mit dem Alarm-Portal Alarmruf112 verknüpft werden. Die gesamte Administration wird dabei ortsunabhängig über den passwortgeschützten Online-Zugang durchgeführt. Für jeden Teilnehmer kann eingestellt werden wie dieser die Meldungen erhalten soll. Zur Auswahl stehen SMS, Sprachanruf, Push-Alarm (Alarmruf112-App), E-Mail und Fax. Alle Meldungen werden über Alarmruf112 gebündelt innerhalb kürzester Zeit versendet. Die Teilnehmeranzahl ist dabei unbegrenzt.


ALLE INFOS FINDEN SIE HIER